Startseite Über mich Rutengehen Geomantie Veranstaltungen Kraftorte Wanderungen Pilgern Reisen Kontakt Impressum

Alfons Iglhaut - Wünschelrutengänger


Die erste Kraftlinie entspringt in der Kirche in Bruckbach und führt vom Gewerbegebiet in Wörth zur Lkw-Werkstatt, Maler Kett im Haslet über die Autobahn zum Rewe-Markt. Weiter geht  sie über das BayWa Gelände, die Blumen-werkstatt zum Schwesternwohn-heim des Krankenhauses und schließlich in die Kirche. Diese Kraftlinie verlässt die Kirche am Taufbecken in Richtung Modehaus Reiger und Pizzeria und führt zur Pestkapelle auf dem Herrnberg. Weiter verläuft sie durch das neue Baugebiet „Am Blindfenster“, den Hundedressurplatz nach Eidenzell zur Nothelferkapelle.

St. Peter Wörth Donau 18.10.2009


Die Pfarrkirche St. Peter wird von zwei geomantischen Kraftlinien durchzogen.

In den alten Kirchen, so auch hier in Wörth, zeigt der Altar immer nach Osten. Unter dem Taufbecken der Wörther Kirche ist eine Wasser führende Schicht, die schräg zum Altar führt. Dieses Wasser hier hat einen Wert von 330 Beometer, das Leitungswasser im Vergleich kommt auf 180 Beometer.


Ein Kraftort verfügt über eine besondere energetische Atmosphäre und Qualität. Die Energie des Erdkörpers tritt zu Tage oder es wird kosmische Energie eingespeist und über Kraftlinien in die Landschaft verteilt.


Einstrahlpunkte sind energetisch feststellbare Punkte mit einem Durchmesser von zwei bis vier Metern, an denen kosmische Energien in den Erdkörper eintreten. An sieben verschiedenen Kraftorten oder Einstrahlpunkten konnten die Teilnehmer Selbsterfahrung sammeln.


Es wurde auch die Frage gestellt, ob es hilfreich sei die Wohnräume nach den Kraftlinien auszurichten, was ich bejahte. Die alten Höfe wurden immer bei ertragreichen Feldern, also an einem energiereichen Platz, errichtet, Baugebiete dagegen wurden auf nicht ertragreichen Flächen platziert.

Auf die Frage ob die Unterbrechung der Kraftlinien im Autobahnbereich durch den steten Verkehr, Lärm und den Wall, Ursache der zahllosen Unfälle in diesem Bereich sein könnten, erklärte ich: In Österreich zum Beispiel, wird mit verschiedenen Möglichkeiten auf die Kraftlinien eingewirkt und dadurch konnte ein Unfallrückgang um 70 % erreicht werden.

Die dreißig Zuhörer verfolgten mit großem Interesse meine Ausführungen  zum Kraftort in Wörth.

Die zweite Kraftlinie entspringt in der Klosterkirche Frauenzell. Sie führt zum Taufbecken in der Kirche von Wiesent und wie beschrieben zur Kirche in Wörth. Sie verlässt die Kirche in Richtung Brauerei Bach, durch den Garten des Wohnhauses Kronseder über die Lerchenhaube zum Baugebiet am Blindfenster, über die Bauschuttdeponie überquert sie die Kreisstraße.